Mercedes Benz LF 322/42, Baujahr 1964                                       Tanklöschfahrzeug 16/24  mit einem Bachert Aufbau
                                                        

Stösselkammerdeckel

Die erste Frage am Ersatzteiltresen bei Mercedes war: was fürn Deckel? Stösselkammerdeckel oder auch Stossstangendeckel genannt. Beides sorgt für Verwirrung. Meine Stossstange braucht keinen Deckel, aber Spaß beiseite. Laut dem Mercedes Werkstattbuch heißt es tatsächlich Stossstangendeckel, Teilenummer . Und mal gleich für diejenigen unter Euch, die sich vorgenommen haben die Dichtbeilage an diesem Deckel zu tauschen!!!! Es gibt einfacheres. 

Einfach mal so die Dichtbeilage zu tauschen wäre so einfach. Pustekuchen.... Ich versuche mal aufzuzählen was alles abgebaut oder erneuert werden muss.

Einspritzleitungen

Zylinderkopfdeckel

Luftschlauch zum Turbolader

Ölbadfilter

Zylinderkopfdichtung

zahlreiche Kupferringe

Die Kontakte der Glühkerzen

Und wenn der Platz nicht reichen sollte muss die Einspritzpumpe mit raus

Ich glaube das reicht schon um den Umfang der Arbeiten zu erkennen. Letzteres habe ich mir erspart und in einer Art Geduldsprobe den Deckel langsam dahinter gefummelt.  Es ist schon anstrengend sich so im Motorraum zu verbiegen. Aber... es nützt ja nichts. Die Dichtung für den Zylinderkopfdeckel gibt es bei Mercedes noch, und so fange ich an die oben beschriebenen Teile auszubauen. Eigentlich ändert sich nicht. Also was kann falsch laufen? Alle Leitungen ab und was sonst noch dazu gehört. Bei der Gelegenheit kann ich auch gleich alles sauber machen. In umgekehrter Reihenfolge kommt alles wieder an seinen Platz, danach den Zündschlüssel rein und...… nichts passiert!!! Manchmal möchte ich mein Gesicht sehen bei solchen Momenten. Sind die Kontakte an den Glühkerzen richtig angeschlossen? Ist es Luft in den Einspritzleitungen? Fehlersuche: Ich fange mit der Verbindung der Glühkerzen an und.... Schwuppdiwupp, ich habe vergessen das Kabel von dem Vorglühwiderstand mit anzuschließen. Ein leicht zu behebender Fehler. Danach schnurrt er wieder wie immer.