Mercedes Benz LF 322/42, Baujahr 1964                                       Tanklöschfahrzeug 16/24  mit einem Bachert Aufbau
                                                        

1963 .... Angebote und Bestellung

Es ist schon interessant die alten Dokumente und Wortlaute nachzulesen. Höflich und für heutige Verhältnisse ungewöhnlich geschrieben.

1963 bietet die Firma Gebrüder Bachert Bad Friedrichshall,  ein "Bachert" Tanklöschfahrzeug TLF 16 nach DIN 14530 und Baurichtlinienheft 7 an. Die Daimler Benz Aktiengesellschaft das dazugehörige Fahrzeug, einen Mercedes Benz LF 322/36, alternativ einen LF 322/42. Ich habe die Schrifttücke, die mir zu Nachverfolgung vorliegen chronologisch aufgelistet. 

 

20.02.1963

Die Firma Bachert bietet ein Tanklöschfahrzeug-Aufbau in Ganzstahlbauweis für den Preis von 32.750 DM für die Feuerwehr Ludwigsburg an. Die Lieferzeit beträgt ca. 8 Monate nach Fahrgestelleingang.

  

20.02.1963

Die Daimler Benz Aktiengesellschaft schickt ein Angebot für ein MERCEDES-BENZ-FAHRGESTELL LF 322/36 für den Preis von 22.075 Mark. Das Angebot wurde auch als LF 322/42 angeboten für den Preis von 22.325 DM. Der Liefertermin beträgt ca. 5 Monate nach Auftragserteilung.

  

26,03.1963

Der Kaufantrag der Firma Gebrüder Bachert Feuerwehrgerätefabrik, Bad Friedrichshall Kochendorf, gemäß Angebot vom 20.02.1963 wird an die Stadtverwaltung Ludwigsburg geschickt..

 

28.03.1963

Original Wortlaut der Firma Daimler Benz AG vom 28.03.1963 bezugnehmend auf den Kaufvertrag mit der Firma Bachert

Sehr geehrte Herren !

Wir haben davon Kenntnis erhalten, dass Sie die Anschaffung eines weiteren Tanklöschfahrzeuges beabsichtigen. Der für die Beschaffung von Feuerlöschfahrzeugen zuständigen Dienststelle, dem Amt für öffentliche Ordnung, haben wir ein Angebot über

ein MERCEDES - BENZ - FAHRGESTELL LF 322, Radstand 4200 mm

geeignet zum Aufbau eines BACHERT TLF 16

Von dort hörten wir, dass der Auftrag über das gesamte Fahrzeug, d.h. über unser Fahrgestell und über den TLF- Aufbau geschlossen an die Firma Gebr. Bachert in Kochendorf vergeben werden soll. Wir möchten uns mit der höflichen Bitte an Sie wenden, dass Fahrgestell für den TLF Aufbau direkt bei uns zu bestellen.

05.04.1963

Die Stadtverwaltung der Stadt Ludwigsburg bestellt bei der Daimler - Benz Aktiengesellschaft, Werk Gaggenau einen  MERCEDES-BENZ Fahrgestell Typ LF 322/42. laut Angebot vom 20.02.1963, Angebotsnummer 21103. Preis 22.325,-- DM.

 

17.04.1963

Bestätigung der Bestellung an die Stadtverwaltung Ludwigsburg durch die Daimler-Benz Aktiengesellschaft für den Preis von 22.325,-- DM plus unten aufgeführte Mehrkosten.

Mehrpreis für 7-fache Bereifung 8.25-20 Gelände Mehrzweck anstelle 8.25-20 normal für den Preis von 210,-- Mark

Kosten für Bahnversand vom Werk Mannheim -  Zweigwerk Weisweil Südbaden, Bahnstation Kenzingen für den Preis von 245,-- DM.

Gebühr für KFZ Brief und Prüfbuch für den Preis von 6,50 DM.

 

23.04.1963

Sehr geehrte Herren!

für den uns freundlichst erteilten Auftrag über

ein MERCEDES-BENZ-Fahrgestell LF 322

danken wir nochmals bestens und überlassen Ihnen die Auftragsbestätigung unseres Werkes Gaggenau.  Wir sichern Ihnen sorgfältige Ausführung Ihres Auftrages zu und begrüssen Sie mit vorzüglicher Hochachtung.

Daimler Benz Aktiengesellschaft

Niederlassung Stuttgart

 

25.04.1963

Betr.: Ihre Bestellung. 1 "Bachert"-Tanklöschfahrzeug TLF 16

Sehr geehrte Herren!

Wir danken Ihnen verbildlichst für den uns durch unseren Vertreten, Herrn .................... , Karlsruhe erteilten Auftrag vom 26.03.1963 über 1 "Bachert"- Tanklöschfahrzeug-Aufbau TLF 16. Ihre Bestellung haben wie nach Maßgabe der beigefügten " Allgemeinen Verkaufs- und Lieferungsbedingungen " wie folgt vorgemerkt.

1 "Bachert"-Tanklöschfahrzeug-Aufbau TLF 16 nach DIN 14530 und Baurichtlinienheft 7 nach Zeichnung J 76,39 in Ganzstahlbauweise, im übrigen gemäß unserem Angebot vom 20.02.1963 Pos. 2) a-h. zum Preis von 32.750,-- DM.

 

30.09.1963

Die Daimler-Benz Aktiengesellschaft stellt der Stadtverwaltung Ludwigsburg das MERCEDES-BENZ- Fahrgestell LF 322 in Rechnung.

Sehr geehrte Herren!

Das von Ihnen freundlichst bestellte Fahrgestell ist in der Zwischenzeit zur Aufbauherstellerfirma Gebr. Bachert, Zweigwerk Weisweil / Südbaden, überstellt worden.

Wir sind überzeugt, dass sich das Fahrzeug stets zu Ihrer vollsten  Zufriedenheit bewähren wird und danken Ihnen nochmals für das unserem Fabrikat entgegengebrachte Vertrauen.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Daimler-Benz, Aktiengesellschaft